Wildtierhilfe Mittelfranken e.v.

Im Fall der Felle
telefonE-Mail

Anlaufstelle für Notfelle

Die Wildtierhilfe Mittelfranken e.V. ist Anlaufstelle für „Notfelle“ aller heimischen Wildtierarten und agiert als Bindeglied zwischen Jägern, Landwirten und allen Natur- und Tierliebhabern.
 
Die Wildtierhilfe Mittelfranken setzt sich ganz bewusst aus Jägern und Nichtjägern zusammen, sei es in der Vorstandschaft, den Gründungsmitgliedern oder Mitgliedern. Symbolisch steht es für das gemeinsame Ziel und praktisch erleichtert es uns viele Aufgaben, die zu bewältigen sind. So ist es neben der Sachkunde über Wildtiere eine absolute Voraussetzung bei Wiesenmahd sowie der Annahme, Suche oder Pflege von Tieren, die dem Jagdrecht unterliegen oder einen besonderen Schutzstatus haben, mit den jeweiligen Jagdpächtern zusammen zu arbeiten. Natürlich erfüllen wir zudem als gemeinnütziger Verein die Vorgaben des Veterinäramtes und haben für jede geschützte Tierart fachkundige Spezialisten an der Hand.

 

Unser größtes Ziel ist es, den Menschen das Verständnis für Tier und Natur zu vermitteln, denn nur was der Mensch kennt, das kann er schützen…Und im Fall der „Felle“ werden heimische Wildtiere die verletzt, verwaist oder krank sind, gesichert, gepflegt/ aufgepäppelt und in ihren ursprünglichen Lebensraum entlassen.

Im mittelfränkischen Raum stehen wir mit Hilfe von Drohnen, ausgebildeten Hunden und freiwilligen Helfern vor der Mahd für das Absuchen der Wiesen zur Verfügung.

Wie wir helfen

Unsere Aufgaben und Ziele auf einen Blick:

das Sichern, Aufnehmen, Aufpäppeln und Wiederauswildern von kranken, verletzten oder verwaisten heimischen Wildtieren

Öffentlichkeitsarbeit in Form von Aktionstagen, Seminaren, Schulbesuchen und Infoveranstaltungen

das Netzwerken, Unterstützen und der Austausch mit anderen Organisationen, Tierheimen, Tierkliniken und Verbänden

das Absuchen von Wiesen vor der Mahd (in Absprache mit Landwirten und Jagdpächtern) mittels Drohnen, ausgebildeten Vorstehhunden und freiwilligen Helfern

Anlaufstelle der Bevölkerung, wenn Wildtiere in Notsituationen aufgefunden werden

die Organisation von Rettungseinsätzen

Unsere Mission

Die Pflege von heimischen Wildtieren liegt in Deutschland größtenteils in privaten professionellen Händen oder eingetragenen Vereinen und sollte auch ausschließlich von fachkundigen Personen betrieben werden. Hierzu bedarf es einen Nachweis durch die Behörden und im Einzelnen immer die Zustimmung des jeweiligen Pächters, in dessen Revier ein verletztes oder verwaistes Wildtier vorgefunden wird. Das Team der Wildtierhilfe Mittelfranken steht gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

Consent Management mit Real Cookie Banner